Der Hund als Familienmitglied

Der Hund als Familienmitglied
Der Hund als Familienmitglied2018-10-04T09:25:19+00:00

Seit 15000 Jahren halten Menschen Hunde. Früher wurde der Haushund (Canis lupus familiaris) zur Bewachung von Haus und Hof gehalten. In der heutigen Zeit ist der Hund immer öfter ein Familienmitglied. Leider kommt es dabei häufig zu Problemen, die sich aus einer nicht artgerechten Haltung und Vermenschlichung ergeben, aber auch Nachbarn und Vermieter sind mit der Hundehaltung oft nicht einverstanden oder fühlen sich belästigt.
Sie werden auf dieser Internetseite Interessantes zur Hundehaltung lesen. Für einige Probleme, die sich bei der Hundehaltung ergeben, wie zum Beispiel häufiges, übermässiges Bellen und das Weglaufen gibt es geeignete Hilfsmittel, die ihnen den Umgang damit erleichtern und für ein entspanntes Miteinander sorgen.